Stromkosten durch LED Lampen senken

On 9. Dezember 2013, in Ratgeber, by Paul. B

Die LED Lampe wird im Haushalt bereits seit Jahrzehnten genutzt: als Standby-Beleuchtung an elektrischen und elektronischen Geräten. Die Entwicklung der Licht-emittierenden Diode, wie die Lampe ausgeschrieben heißt, hat in den vergangenen Jahren eine rasante Entwicklung genommen. Neben immer höheren Watt- beziehungsweise Lumenwerten ermöglichen Forschung und Entwicklung Einsatzmöglichkeiten für LED Lampen, an die vor kurzem noch nicht einmal gedacht wurde.

 

Längst hat sich die Ferieninsel Mallorca als Feriendomizil etabliert. Neben dem Tourismus verzeichnet jedoch auch die Immobilienbranche Zuwächse. Ein Grund mehr, sich mit den Gegebenheiten des Immobilienkaufs auf Mallorca zu befassen.

Die Kaufkriterien auf Mallorca

Je nach angebotener Immobilie können Sie eine Immobilie zum Festpreis erwerben oder aber, Sie geben ein eigenes Angebot ab. Die letzte Variante ergibt sich häufig bei Objekten, die über Banken verkauft werden. Eine Problematik, die gerade im Internet unter Immobilienkäufern besprochen wird, ist, dass Sie bei der Abgabe eines Gegenangebots eine Sicherheitszahlung bei der Bank hinterlegen müssen. Sollte die Bank Ihr Angebot ablehnen, erhalten Sie den Betrag zurück. In der Praxis zahlen die Banken die Sicherheitsleistung jedoch nicht rasch zurück, sondern lassen Sie mitunter einige Monate warten. Entscheiden Sie sich in der Zwischenzeit für ein anderes Objekt und ziehen Ihr Angebot zurück, verlieren Sie Ihr Recht auf die Rückzahlung der Sicherheitsleistung.

 

Mieter riskieren künftig die fristlose Kündigung durch ihren Vermieter, wenn sie ihre Mietkaution nicht pünktlich zahlen. Diese Änderung tritt mit Einführung des neuen Mietrechts ab dem 01.05.2013 in Kraft.

Zur Absicherung des Mietvertrags müssen Mieter gewöhnlich eine Mietkaution in Höhe von bis zu drei Monatsmieten beim Vermieter hinterlegen. Die Zahlung der Kaution muss laut Gesetzgeber jedoch nicht auf einmal erfolgen, sondern kann auf bis zu drei Monatsraten aufgesplittet werden. Bislang musste ein Mieter, der mit der Zahlung seiner Kaution in Verzug geriet, vom Vermieter zunächst abgemahnt werden. Eine fristlose Kündigung war hingegen nur bei einem zweimonatigen Zahlungsrückstand der eigentlichen Miete möglich. Das neue Gesetz soll nun Kaltmiete und Mietkaution gleich behandeln. Im Ergebnis kann Mietern nun fristlos gekündigt werden, die mit ihren Kautionsraten mindestens zwei Monate im Rückstand sind.

 

Nuroa, ein technologischer Leader im Markt der Immobilien Suchmaschinen, erneuert sich ein weiteres Mal mit der Lancierung seines neuen, vereinfachten Suchwerkzeugs, welches seinen Nutzern ermöglicht, genau diejenige Immobilie zu finden nach der sie suchen.

 

Auf der Suche nach einer neuen Wohnung gehen viele mit einem verklärten Blick vor. Die fixen Kosten, welche sofort anfallen, bekommen die meiste Beachtung. Zu oft werden die Nebenkosten, welche fortlaufend Monat für Monat gezahlt werden müssen, nur wenig beachtet. Zumindest bevor die Wohnung bezogen ist. Wenn jedoch die ersten Abrechnungen per Post zugestellt werden, ist die Überraschung schließlich groß.

Vorsicht vor hohen Räumen

Insbesondere wenn mit Strom geheizt wird, sollten hohe Räume immer mit Argwohn betrachtet werden. Sicherlich lässt es gewisse Freiheiten bei der Gestaltung. Aber es dauert auch länger, bis die Wohnung geheizt ist. Diese größere Zeitspanne ist auf eine höhere Menge an Wärme zurückzuführen, welche produziert werden muss. Daraus lassen sich wiederum höhere Kosten ableiten.

Tagged with:
 

Die Nebenkosten für Eigenheimbesitzer steigen seit den letzten Jahren explosionsartig. Diesen Umstand müssen Sie nicht unweigerlich hinnehmen, denn mit kleinen Veränderungen ergeben sich lukrative Sparmöglichkeiten, die Ihren Geldbeutel schonen. Nachfolgend erfahren Sie Tipps, um hohe Kosten zu vermeiden.

Heizkosten senken

Die Heizkosten eines Eigenheims bewegen sich durchschnittlich bei 70 Prozent der Energieausgaben. Insbesondere die Erdölpreise steigen stetig. Um langfristig bares Geld zu sparen, lohnen sich neben eigenen Maßnahmen wie dem richtigen Lüften und die Wärme effizient nutzen, Überlegungen auf alternative Rohstoffe umzusteigen. Vergleichen Sie die Vor- und Nachteile von beispielsweise Pelletsöfen, oder Infrarot- oder Gasetagenheizungen.

Tagged with:
 

Das neue Jahr bringt für Hauseigentümer, Vermieter und Verwalter diverse Veränderungen mit sich. Im Frühjahr 2013 werden vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrates die Änderungen des Mietrechtsänderungsgesetzes in Kraft treten, welche für die genannte Gruppe mit wesentlichen Neuerungen einhergehen werden. Unter anderem sollen die neuen Regelungen die Modernisierung von Wohngebäuden erleichtern. In diesem Zusammenhang soll der Vermieter erforderliche Modernisierungsmaßnahmen leichter durchsetzen können. Darüber hinaus wird der Katalog an Modernisierungs- und Erhaltungsmaßnahmen, welche der Mieter hinzunehmen hat, erweitert. Sofern etwaige Sanierungsmaßnahmen auch tatsächlich mit einer Kostenreduktion für den Mieter verbunden sind, werden energetische Modernisierungsmaßnahmen für eine Dauer von maximal drei Monaten keine Mietminderung mehr rechtfertigen. Nach Aussage von Jens-Ulrich Kießling, Präsident des Immobilienverbandes IVD, werden vornehmlich kleinere Vermieter von den Änderungen profitieren, da Modernisierungen gerade für diese Gruppe mit großen finanziellen Belastungen einhergehen.